Herzlich Willkommen

seit 2015 nutze ich erst mit einer Ausnahmegenehmigung des Bundesamtes für Arzneimittel und Medizinprodukte die Möglichkeit Cannabis als Medizin zu nutzen. Im Jahr 2017 hat die Regierung die Möglichkeit der Verschreibung auf ein Betäubungsmittel, aber auch gleichzeitig eine mögliche Kostenübernahme durch die Krankenkassen ermöglicht.

Mit dem §31 Absatz 6 ging für manche Patienten ein langer Kampf um Ihr Medikament zu Ende, doch für manche ging er erst richtig los.

2017 habe ich mich deshalb dazu entschlossen erst für Palliativpatienten ein Peer Counseling anzubieten um Antragstellerin und Antragsteller auf Ihren Weg zum Rezept oder zur Kostenübernahme zu begleiten. Seit 2019 ist dieses Angebot dank meines neuen Arbeitsverhältnisses nun auch grundsätzlich wieder für alle Patienten möglich.

Die Beratungstätigkeit findet immer Peer-Setting an und ersetzt keine ärztliche Behandlung und Beratung.

Trotzdem kann die Peer-Beratung von der Antragsstellung bis zur Begleitung während der Therapie ein sinnvoller Bestandteil sein.

Wenn Sie Unterstützung auf Ihren Weg suchen, zögern Sie nicht mich für ein Erstgespräch zu kontaktieren.

Ihr Danny-Ralph Cäsar